Die Leitung der QSIL-Gruppe:

Udo Werner
Dr. Nina Huck 
Michael Keitz

 

Udo Werner

Sprecher des Vorstands

Udo Werner

Udo Werner (geb. 1967) legte nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Schiller-Universität Jena und der Goethe-Universität Frankfurt a.M. sowie seinem Referendardienst am OLG Dresden die beiden Juristischen Staatsexamina ab. Er ist Absolvent der Harvard University, wo er den Titel "Master in Public Administration" erwarb. Seine berufliche Laufbahn begann Herr Werner 1998 beim Beratungsunternehmen McKinsey & Co., Inc., in New York und Berlin. Nach seiner Berufung zum Finanzvorstand der TechnoTrend AG im Jahr 2001 verantwortete er später für deren Muttergesellschaft TechnoTrend Holding N.V. als Chief Operating Officer auch die Bereiche Produktion & Logistik, Personal & Recht sowie Mergers & Acquisitions. Ab 2009 führte Herr Werner als Vorstandsvorsitzender die börsennotierte CyBio AG und ab 2013 als Geschäftsführer die landeseigene Beteiligungsgesellschaft des Freistaats Thüringen sowie die von ihr betreuten Fondsgesellschaften. 2017 wurde er zum Geschäftsführer der QSIL ernannt, an der er auch beteiligt ist.

Udo Werner ist Sprecher des Vorstands und insbesondere für die Organisation der strategischen Ausrichtung des Unternehmens, für Technik, Forschung und Entwicklung sowie für die Produktion in den deutschen Werken zuständig.


 

Dr. Nina Huck

 

 

Dr. Nina Huck

Dr. Nina Huck (geb. 1970) studierte Chemie an der Universität Leiden und promovierte anschließend an der Universität Groningen (PhD). Vor ihrem Wechsel zu QSIL in 2016 sammelte sie langjährige Erfahrungen in leitender Position des Philips-Konzerns und begleitete schließlich die Übernahme des niederländischen Produktionsstandortes durch QSIL.

Als Vorstand ist Dr. Nina Huck zuständig für den Vertrieb und das Marketing der Gruppe, die Entwicklung neuer Geschäftsfelder als auch für die Produktion im Werk Niederlande.


 

Michael Keitz

 

 

Dipl.-Kfm. Michael Keitz

Michael Keitz (geb. 1977) studierte Betriebswirtschaft an der Universität Bayreuth und der Universität Leipzig. Nach Abschluss seines Studiums arbeitete er von 2000 bis 2005 für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften  Arthur Andersen und PricewaterhouseCoopers. Er legte darüber hinaus die Steuerberaterprüfung ab und wurde 2004 zum Steuerberater bestellt. Vor seinem Wechsel zur QSIL war Michael Keitz von 2005 bis 2007 bei der FER Fahrzeugelektrik GmbH in Eisenach als Leiter Finanzen (CFO) für die Themen Accounting, Controlling, Reporting, IT und Personal verantwortlich.

Als Finanzvorstand ist Michael Keitz verantwortlich für die Bereiche Finanzen, Personal, IT, M&A sowie Recht und Compliance.