Die Leitung der QSIL-Gruppe:

STEPHAN BEHR
MICHAEL KEITZ
UDO WERNER

Stephan Behr
verantwortlich für Vertrieb, Technik, Forschung & Entwicklung

Michael Keitz
verantwortlich für Finanzen, Einkauf, Controlling und Personal

Udo Werner
verantwortlich für Produktion und Qualitätsmanagement

Dipl.-Ing. Stephan Behr

 

Stephan Behr

 

 

Dipl.-Ing. Stephan Behr

Stephan Behr (geb. 1957) absolvierte nach seiner Berufsausbildung zum Elektronikfacharbeiter von 1978 bis 1984 ein Studium der Technischen und Biomedizinischen Kybernetik an der Technischen Universität Ilmenau. Von 1984 bis 1990 arbeitete Stephan Behr als Softwareentwickler zunächst in einem Maschinenbaubetrieb und darauf in einem Ingenieurbüro für Automatisierung in der Bekleidungsindustrie. Im Jahr 1990 gründete Stephan Behr mit einem Partner die IBYKUS AG in Erfurt. Bis zum Jahr 2000 war Stephan Behr dort Vorstand. Im Jahr 2000 gründete Stephan Behr die Beteiligungsgesellschaft SEMENTIS GmbH, über die er an der QSIL beteiligt ist. Seit 2005 ist er Geschäftsführer der QSIL.

Als Geschäftsführer der QSIL ist Stephan Behr zuständig für die Bereiche Vertrieb, Technik sowie Forschung & Entwicklung.

Oops, an error occurred! Code: 2017101704345222effee3

Dipl.-Kfm. Michael Keitz

 

Michael Keitz

 

 

Dipl.-Kfm. Michael Keitz

Michael Keitz (geb. 1977) studierte Betriebswirtschaft an der Universität Bayreuth und der Universität Leipzig. Nach Abschluss seines Studiums arbeitete er von 2000 bis 2005 für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften PricewaterhouseCoopers und Arthur Andersen. Er legte darüber hinaus die Steuerberatungsprüfung ab und wurde 2004 zum Steuerberater bestellt. Vor seinem Wechsel zur QSIL war Michael Keitz von 2005 bis 2007 bei der FER Fahrzeugelektrik GmbH, einer Tochtergesellschaft der Penske Corp. in Detroit (USA), als Leiter Finanzen (CFO) für die Themen Accounting, Controlling, Reporting, IT und Personal verantwortlich.

Als Geschäftsführer der QSIL ist Michael Keitz zuständig für die Bereiche Finanzen, Einkauf, Controlling und Personal.

 


 

Udo Werner

 

 

Udo Werner

Udo Werner (geb. 1967) legte nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Schiller-Universität Jena und der Goethe-Universität Frankfurt a.M. sowie seinem Referendardienst am OLG Dresden die beiden Juristischen Staatsexamina ab. Er ist Absolvent der Harvard University, wo er den Titel "Master in Public Administration" erwarb. Seine berufliche Laufbahn begann Herr Werner 1998 beim Beratungsunternehmen McKinsey & Co., Inc., in New York und Berlin. Nach seiner Berufung zum Finanzvorstand der TechnoTrend AG im Jahr 2001 verantwortete er später für deren Muttergesellschaft TechnoTrend Holding N.V. als Chief Operating Officer auch die Bereiche Produktion & Logistik, Personal & Recht sowie Mergers & Acquisitions. Ab 2009 führte Herr Werner als Vorstandsvorsitzender die börsennotierte CyBio AG und ab 2013 als Geschäftsführer die landeseigene Beteiligungsgesellschaft des Freistaats Thüringen sowie die von ihr betreuten Fondsgesellschaften. 2017 wurde er zum Geschäftsführer der QSIL ernannt, an der er auch beteiligt ist.

Als Geschäftsführer der QSIL ist Udo Werner zuständig für die Produktion und das Qualitätsmanagement.